×

Some text. Some text. Some text.

Unsere Story

Auf der Suche nach der inneren Balance.

HEIDENHEIM. GERMANY

48.67630° N, 10.16292° W

Die Geschichte hinter Buttermilk Sky ist sehr persönlich und handelt von der herausforderndsten Zeit meines Lebens. 

Im Jahr 2019 war ich nach Monaten mit langen Arbeitszeiten, ständigem Stress, Angstzuständen und wenig Schlaf körperlich und emotional erschöpft. Es wurde sogar so schlimm, dass ich mein Studium aufgeben musste. Ich hatte wirklich das Gefühl, dass meine Emotionen mein Leben bestimmen. Und musste dringend etwas ändern.

Also nutzte ich die verbleibende Energie, um mich über Ernährung, gesunde Lebensweisen und traditionelle Weisheiten weiterzubilden. Und um über meine bestehenden Gewohnheiten und Rituale nachzudenken.

In dieser Zeit lernte ich viel über mich selbst.

Ich fand schnell heraus, dass mein Lebensstil super ungesund war - nicht nur schlief ich schlecht, war ständig gestresst und hatte nie wirklich zeit für mich selbst, ich konnte auch ohne meinen morgendlichen Kaffee, der mich mit Energie versorgte, nicht in den Tag starten. Mein Kaffee wurde zur Sucht.

Genauer gesagt, bin ich dem weit verbreiteten Glauben verfallen, dass ich mit Kaffee mehr leisten und besser funktionieren kann. Bald trank ich 3 Tassen Kaffee am Tag, was zu zahlreichen negativen Nebenwirkungen wie Stress und einem konstant hohen Cortisolspiegel führte.

Versteh mich nicht falsch - ich mag Kaffee. Den Geruch, den Geschmack, und vor allem liebe ich das Ritual am Morgen. Aber es schien, als ob dieses Getränk, das wir jeden Tag trinken, um erfolgreich zu sein, sein Versprechen nicht wert war.

In meinem Familienkreis habe ich zunehmend gehört: "Ich versuche, das Kaffeetrinken aufzugegben." oder "Ich versuche, mich auf eine Tasse pro Tag zu beschränken."

Fakt ist, dass Koffein unsere Adenosin Rezeptoren blockiert und so unsere Fähigkeit, tief und erholsam zu schlafen, dauerhaft beeinträchtigt. Darüber hinaus verursachen der Adrenalinschub und die Dopamin-Ausschüttung Nervosität und Abhängigkeit, was für Höchstleistungen im Büro oder im Fitnessstudio fatal ist.

Ich beschloss, dass ich mich nicht mehr auf Hunderte Milligramm Koffein verlassen wollte, um wach zu werden, genauso wenig wie ich mich auf eine Pille zum Einschlafen verlassen wollte. Ich liebe das morgendliche Ritual, aber ich hatte das Gefühl, dass ein Getränk, das ich jeden Morgen zu mir nehme, mehr sein sollte als nur ein Vehikel für Koffein.

Lange Rede, kurzer Sinn - mein Morgenkaffee musste weg.

Also machte ich mich daran, etwas Besseres zu kreieren.

Was wäre mein Traumgetränk, das ich jeden Tag zu mir nehmen müsste, bevor ich meinen stressigen Tag beginne?

*Ich wollte ein Getränk, das

- Konzentration liefert, ohne süchtig zu machen,

- meine geistige Leistungsfähigkeit steigert,

- meine körperliche Belastbarkeit und Leistungsfähigkeit steigert,

- mein Immunsystem stärkt und meinen Körper mit wichtigen Antioxidantien versorgt.

Natürlich musste dieses Getränk so lecker sein, dass ich es jeden Tag auch aufs Neue trinken würde.

Zuerst kam ich auf Matcha-Tee. Durch meine Begeisterung für die japanische Kultur bin ich auf Matcha-Tee aufmerksam geworden. Matcha bedeutet wörtlich übersetzt "pulverisierter grüner Tee", und man sagt, dass er eine Menge Antioxidantien und sekundäre Pflanzenstoffe enthält.

Ich habe festgestellt, dass Matcha mich wach, aber nicht nervös macht. Allerdings schmeckt Matcha ziemlich bitter, ist teuer und enthält dreimal so viel Koffein wie eine Tasse Kaffee. 

Also ging die Suche weiter.

Durch Bücher über Traditionelle Chinesische Medizin stieß ich auf die Kraft von Pflanzenwirkstoffen zur Unterstützung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit. Monatelang experimentierte ich mit verschiedenen Pflanzen-, Pilz- und Superfood-Mischungen. 

Bis ich mich schließlich für vier Pilze entschied: Hericium erinaceus oder besser bekannt als Löwenmähne, Cordyceps, Reishi und Chaga, Vitalpilze, die in der traditionellen chinesischen und japanischen Medizin seit Tausenden von Jahren erfolgreich eingesetzt werden.

- Und dann ist etwas Magisches passiert -

Innerhalb weniger Wochen fühlte ich mich spürbar besser und ausgeglichener. Der Nebel im Gehirn verschwand, mein Energielevel stieg, und ich konnte mir Dinge leichter merken.

Als ich von Tag zu Tag glücklicher, ausgeglichener und konzentrierter wurde, habe ich beschlossen, anderen zu helfen, die wie ich nach einer Alternative zum Kaffee suchten.

Ich gründete Buttermilk Sky, um die gesündesten Produkte für unseren Alltag zu entwickeln. Für bessere Gewohnheiten, mehr Unbeschwertheit und ein glückliches Leben.

 

Danke fürs Ausprobieren und willkommen in der Familie.

Namaste

Alex